zurück

Zooplus bester Onlineshop

Zum wiederholen Mal hat das ECC Köln den Heimtierspezialisten mit dem Deutschen Onlinehandel-Award Customers‘ Choice ausgezeichnet.

Zooplus bester Onlinehandel-Award Customers‘ Choice
Zooplus bester Onlinehandel-Award Customers‘ Choice
Foto: ECC

Gewürdigt wurden insgesamt Unternehmen aus neun Branchen. Zooplus ging dabei wie bereits im vergangenen Jahr als bester Onlineshop in der Kategorie Fast Moving Consumer Goods (FMCG) hervor. Überzeugen konnte der Spezialversender für Tierbedarf, -futter und –nahrung aus Sicht des ECC sowie der digitalen Marketingagentur dotSource, die an der Preisfindung ebenfalls beteiligt ist, vor allem für seine Kundenbindung, die sich durch hohe Kundenzufriedenheit, Wiederkaufabsicht und Weiterempfehlungsbereitschaft auszeichnet. Auch der Garten- und Pflanzenversender Pötschke erhielt einen ersten Preis vor Hornbach und Baldur-Garten in der Kategorie Heimwerken & Garten. Weitere Gewinner waren unter anderem JAKO-O, Apple, Esprit, Heine, medikamente-per-klick, Musikhaus Thomann, Depot und QVC.de.

Ganzheitliches Einkaufserlebnis

Insgesamt hat das ECC damit zum siebten Mal Deutschlands beste Online-Shops aus Kundensicht prämiert. Basis der „Customers‘ Choice“ – Untersuchung ist eine umfassende Konsumentenbefragung, aus der mehr als 13.000 Bewertungen zu rund 100 Online-Shops hervorgegangen sind. „Onlinekunden erwarten weit mehr als die bloße Bereitstellung von Waren. In Zeiten, in denen das Einkaufen über jegliche Touchpoints zur Normalität geworden ist, wollen sie den Einkauf mit einer emotionalen Erfahrung verbinden. Ein ganzheitliches Einkaufserlebnis und zusätzliche Services bestimmen heute den digitalen Erfolg“, betont Christian Grötsch, Gründer und Geschäftsführer der dotSource GmbH, ein für die Kunden offensichtlich zentrales Kriterium.

Mut zum eigenen Profil

Ausgedient hat das Motto „one size fits all“. „Allgemeingültige Erfolgsrezepte gibt es im Onlinehandel nicht mehr. Hierfür ist der E-Commerce zu dynamisch und Geschäftsmodelle, Zielgruppen und Branchen sind zu unterschiedlich. Im wettbewerbsintensiven digitalen Umfeld geht es vielmehr darum, sich mit einzigartigen Online-Shops und eindeutigen USPs vom Wettbewerb abzuheben“, so Sabrina Mertens, Leiterin des ECC Köln. Vielmehr ist aus Sicht der Preisverleiher ein klarer USP gefordert. Die sieben kundenorientierten Erfolgsfaktoren: User Experience, Content & Inspiration, Convenience, Service, Sortiment, Preis/Leistung und Marken-Image. Dabei zeigt sich: Ein einzelner Erfolgsfaktor, der besonders stark auf die Kundenzufriedenheit und -bindung einzahlt, ist nicht mehr auszumachen. Vielmehr punkten die Sieger des Deutschen Onlinehandel Award – Customers‘ Choice 2018 mit unterschiedlichsten Stärken bei ihren Kunden.

13.04.2018