zurück

Zookauf startet Systemplattform

Zookauf hat eine digitale Plattform geschaffen, um Fachhändler, die Systemzentrale und Industriepartner zu vernetzen.

zookauf-Vertriebsleiter Adin Mulaimovic.
Zookauf-Vertriebsleiter Adin Mulaimovic will Kunden und Partner auch in Corona-Zeiten optimal erreichen.
Foto: zookauf

Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie und die stark steigenden Fallzahlen stellt sich auch für den Zoofachhandel erneut die Frage, wie sich der notwendige, regelmäßige Informationsaustausch innerhalb der Branche aufrechterhalten lässt. Die zookauf-Systemzentrale hat darauf eine Antwort entwickelt: Zookauf Inside heißt die neue digitale Kommunikationsplattform, auf der sich demnächst alle Konzeptpartner der Gruppe ganzjährig informieren, an Schulungen teilnehmen und in den Austausch mit Industrie und Systemzentrale einsteigen können.

„Da nicht absehbar ist, wie sich die Situation in Bezug auf Corona in den nächsten Monaten entwickeln wird, sahen wir dringenden Handlungsbedarf“, erläutert Zooma-Gründer und Geschäftsführer Rolf Genz die Überlegungen der letzten Wochen. „Wir haben die Erfahrungswerte der ersten digitalen Messe im August zugrunde gelegt und sind direkt in die Planungen für eine ganzjährige Kommunikationsplattform eingestiegen, um unsere Kunden auch in Corona-Zeiten erreichen, beraten und unterstützen zu können“, ergänzt sein Geschäftsführerkollege und zookauf-Vertriebsleiter Adin Mulaimovic.

Plattform-Lösung zookauf Inside

Das Resultat ist die Plattform-Lösung „zookauf INSIDE“, dank der sich Fachhändler, Systemzentrale und Industriepartner in Zukunft optimal verständigen und austauschen können. Und dies auch dann, wenn Besuche vor Ort wieder, wie bereits derzeit der Fall, punktuell eingeschränkt oder sogar unmöglich werden sollten.

„Für uns als zookauf-Systemzentrale ist es extrem wichtig, den ständigen kooperativen Austausch zwischen den Handelspartnern zu gewährleisten. Wir wollen auf keinen Fall wieder eine Situation wie im Frühjahr 2020 erleben, in der die Fachhändler nur noch telefonisch beraten werden konnten.“ Generell hat die Corona-Pandemie innerhalb der Systemzentrale zu einer Forcierung der Neuausrichtung und der Digitalisierungsstrategie geführt.

„Für Konzept-Lieferanten ist diese Plattform ein absolutes Muss, wobei zookauf aus der Not eine Tugend gemacht hat“, so Rolf Genz. „Wir erreichen eine verbesserte Kommunikation untereinander bei gleichzeitiger Verringerung von Fahrtstrecken aller Beteiligten. So wird neben einer Absicherung der Handelspartner auch noch das Kriterium der Nachhaltigkeit und des Umweltbewusstseins gefördert.“ Die Erfahrungen der digitalen Messe hätten gezeigt, dass der Fachhandel bereit dazu ist, diese neuen Wege mitzugehen und dass Nachfrage und Akzeptanz solcher Lösungen gegeben sind.

Die neue Plattform zookauf Inside, die sich ausschließlich an Konzeptpartner der Gruppe wendet, wird die Darstellung des Lieferanten mit seiner Philosophie, seinen Produkten und Informationen für den Fachhandel verbinden mit umfangreichen Schulungsmöglichkeiten. Flankiert wird dies durch digitale Hausmesseformate und spezielle Angebote. Die Systemzentrale stellt darüber hinaus ihre Konzeptleistungen dar. Der Start für zookauf INSIDE ist für Dezember 2020 geplant.

13.10.2020