zurück

Wagner für soziales Engagement geehrt

Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg zeichnet die Wagner System GmbH als Behindertenfreundlichen Arbeitgeber aus.

Wagner Inklusion 2019
Geschäftsführerin Ellen Wagner, Personalreferentin Stefanie Roth, Claudia Thiel, Monika Hund, Lutz Brüning (IFD) und Unternehmensgründer Roland Wagner feiern die Auszeichnung „Behindertenfreundlicher Arbeitgeber“ mit langjährigen Mitarbeitern der Wagner System GmbH.
Foto: Wagner System

„Die Wagner System GmbH ist in beispielgebender Weise bei der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ihrer sozialpolitischen Verantwortung gerecht geworden“, lautet die Begründung der Jury des KVJS (Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg) zur Auszeichnung des Lahrer Industrieunternehmens mit dem Inklusionspreis „Behindertenfreundlicher Arbeitgeber“. Seit vielen Jahren schon tragen Menschen mit Behinderung zum Erfolg des Herstellers hochwertiger Möbelkomponenten und praktischer Alltagsprodukte für Haus, Garten, Werkstatt und Büro bei, heißt es aus der Firmenzentrale in Lahr, und dies jeder auf seine ganz besondere Weise.

Vollständige Integration

So verstehe man bei Wagner unter „Inklusion“ nicht nur die Bereitstellung von Praktika und Arbeitsplätzen, sondern die Schaffung neuer Perspektiven in einem erfüllten Berufsumfeld, das der Vielfalt der Begabungen behinderter Menschen entspricht. Unterstützt wird das Unternehmen dabei vom Integrationsfachdienst (IFD), der passende Mitarbeiter vorschlägt und begleitet. Für Geschäftsführerin Ellen Wagner eine ideale Partnerschaft: „Der IFD macht eine großartige Arbeit. Seine Aufgabe ist es, die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen zu sichern und zu fördern. Die engagierten Mitarbeiter des IFD besuchen uns regelmäßig und stehen uns und unseren schwerbehinderten Mitarbeitern stets mit Rat und Tat zur Seite.“ Menschen mit Handicap werden bei allen Tätigkeiten als gleichberechtigte Kollegen in das Wagner-Team integriert und von Anfang an intensiv und individuell gefördert. Gemeinsamkeit und gegenseitiger Respekt schaffen Normalität und fördern Selbstwertgefühl und Eigenständigkeit der behinderten Kollegen.

08.03.2019

Newsletter markt in GRÜN

Logo-Schriftzug markt in grün Newsletter
Sie möchten immer Up-to-Date sein? Wissen was es neues für die Grüne Branche gibt. Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.