zurück

Stihl integriert Viking

Ab 2019 werden alle Viking Produkte unter der Marke Stihl vertrieben. Mit dem Markenwechsel möchte Stihl Wachstumspotenziale nutzen und den Verkauf fördern.

Stihl entwickelt Geräte für die Landschaftspflege
Stihl entwickelt, fertigt und vertreibt motorbetriebene Geräte für Forst- und Landwirtschaft sowie für die Landschaftspflege.
Foto: Stihl

Der bevorstehende Markenwechsel ist eine strategische Entscheidung mit langfristiger Perspektive. „Bis zum Startschuss 2019 ist genügend Zeit vorhanden, um eine sorgfältige Umsetzung sicherzustellen“, so Stihl Vorstandsvorsitzender Dr. Bertram Kandziora. Die Unternehmensgruppe garantiert, dass Regulierungen für Viking Produkte hinsichtlich Garantie, Ersatzteile und Service unverändert fortgelten.

Bereits 2008 hat die Stihl Gruppe die Sortimente der Marke Stihl und Viking neu geordnet und alle handgetragene Elektrogeräte von Viking unter der Marke Stihl angeboten. Die Folge war ein deutliches Absatzplus bei diesen Produktgruppen.

Viking stellt Gartengeräte her und gehört seit 1992 zu der Stihl Unternehmensgruppe. Zum Produktportfolio zählen Rasenmäher, Robotermäher, Aufsitzmäher, Vertikutierer, Garten-Häcksler und Motorhacken. Der Hauptsitz der Viking GmbH ist in Langkampfen, Österreich. Das Unternehmen beschäftigt 450 Mitarbeiter.

27.01.2017