zurück

Rosen auf Reisen

Flower by Inna Wiebe startet Pop-Up-Store am Münchner Flughafen

Flowerbox by Inna Wiebe
Der Pop-up-Store am Münchner Flughafen ist noch bis Mitte Mai in Betrieb.
Foto: Flughafen München

Bereits seit mehreren Jahren sind die Hochzeits- und Eventplanerin Inna Wiebe und ihr Showroom fester Bestandteil der Münchner Innenstadt, nun ist sie auch am Flughafen München präsent: Von Februar bis Mitte Mai 2019 sind die exklusiven, konservierten Rosenarrangements von Flowerbox by Inna Wiebe in einem Pop-Up-Store im nicht-öffentlichen Bereich im Terminal 2, Gatebereich G, erhältlich. Für Passagiere bietet man einzelne Rosen als handliche Aufmerksamkeit zum Mitnehmen. „Nach Lakrids und Roeckl ist Flowerbox by Inna Wiebe bereits die dritte Marke, die auf das neue Pop-Up-Konzept am Münchner Airport setzt“, sagt Philipp Ahrens, Leiter Centermanagement am Flughafen München. „Die hochwertigen Blumenkreationen passen perfekt zur einzigartigen Auswahl an Premium-Brands, die wir unseren Passagieren und Gästen am Flughafen München präsentieren.“

Läden auf Zeit für Pflanzen

Pop-Up-Stores für Pflanzen sind zwar noch die Ausnahme, jedoch längst keine Seltenheit mehr. So sorgte das Blumenbüro Holland im Herbst 2016 mit einem solchen Konzept nur für Männer, dem Vitamin P Men´s Shop in Berlin und Hamburg, für Aufmerksamkeit. Im April letzten Jahres lancierte Toom mit StadtGrün by Toom einen Laden auf Zeit für Urban Gardening in der Kölner Innenstadt. Den etablierten stationären Handel auf der so genannten grünen Wiese ersetzen können solche Formate zwar nicht, als Leuchtturmprojekt dienen jedoch schon.

09.02.2019