zurück

Pflegeleichte Grünpflanzen weiterhin gefragt

Marktzahlen zeigen, dass die Nachfrage nach Zimmerpflanzen gestiegen ist. Einer Auswertung des Zentralverband Gartenbau (ZVG) zufolge haben sich insbesondere grüne Zimmerpflanzen stark entwickelt.

Scheurich_Terrazzo Pflanzentopf
In Kombination mit Übertöpfen in Taupe, Olive, Burgunder oder Curcuma kommt die neuen ‚Terrazzo‘-Gefäße, die das Farbspiel des gleichnamigen Bodenbelags aufgreifen, besonders gut zur Geltung.
Foto: Scheurich

Im Gesamtjahr 2018 lag das Plus bei 3,7 Prozent, womit sie ihr Marktvolumen auf rund 0,4 Milliarden Euro erhöhten. Blühende Zimmerpflanzen blieben mit einer Steigerungsrate von 0,4 Prozent zwar hinter dem durchschnittlichen Gesamtmarktwachstum, erreichten aber immerhin ein Volumen von knapp 1,1 Milliarden Euro. „Besonders im Trend liegen pflegeleichte Pflanzen wie Sukkulenten, Philodendron oder Peperomia“, bestätigt Dirk Bader, Generalbevollmächtigter Blumen & Pflanzen bei Landgard. „Aber auch Zimmerpflanzen, die durch besondere Blattmaserungen oder farbiges Laub auffallen, sind gefragt.“

Was bei den Verbrauchern weit oben auf der Wunschliste steht: Leichte Pflege und gute Toleranz gegenüber Sonne. „Zudem muss einmal Gießen in der Woche in der Regel ausreichend sein“, weiß der Experte. Bei Pflanzen, die häufiger Wasser brauchen, unterstützen die Topf-Hersteller: In vielen der aktuellen Serien sind Bewässerungssysteme integriert.

Dass Zimmerpflanzen weiterhin stark gefragt sind, liegt nicht zuletzt an dem Bedürfnis, sich die Natur in den Innenraum zu holen. Grünpflanzen sind nicht nur deshalb so beliebt, weil sie besonders pflegeleicht sind, sondern auch, weil sie sich in jeden Einrichtungsstil einfügen – vom ‚hyggeligen‘ Wohnzimmer bis zum stylishen Loft. „Generell beobachten wir, dass Zimmerpflanzen wieder eine stärkere Rolle bei der Gestaltung des Wohnbereichs spielen“, bestätigt Dirk Bader. „Besonders gut zur Geltung kommen sie im Zusammenspiel mit moderner Keramik oder in Hochgefäßen. Dabei erleben auch Besonderheiten, die zwischenzeitlich nicht mehr ganz so stark gefragt waren, aktuell ein echtes Revival. Das betrifft etwa Klassiker wie Sanseveria, Monstera oder neue Züchtungen von Alocasia.“

zum Mini-Abo
Sie möchten immer über die neuesten Trends und Themen aus der grünen Branche informiert sein? Dann testen Sie das markt in GRÜN Mini-Abo. Jeden Monat erfahren Sie alles über Neuheiten und Innovationen für den grünen Bereich.

03.11.2019

Newsletter Markt in Grün

Logo-Schriftzug markt in grün Newsletter
Sie möchten immer Up-to-Date sein? Wissen was es neues für die Grüne Branche gibt. Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.