zurück

Pflanzengefäße für 2019

Im Sommer 2019 machen weiterhin Pflanzengefäße für den Außenbereich im natürlichen Design das Rennen. Neue Formen und Farben erweitern das Spektrum.

Die ‚Stone Collection‘ von Lechuza in angesagter Naturstein-Optik lässt Pflanzen noch besser zur Geltung kommen.
Die ‚Stone Collection‘ von Lechuza in angesagter Naturstein-Optik lässt Pflanzen noch besser zur Geltung kommen.
Foto: Lechuza

bleiben Pflanzgefäße in Beton- und Stein-Optik im Trend. Vor allem in diesem Bereich haben die Gefäß-Hersteller ihre Produktlinien um neue Größen und Formen erweitert. Die ‚Stone Collection‘ von Lechuza ist beispielsweise als Schale, Säule oder Würfel und ab dieser Saison auch als Tischgefäß oder Balkonkasten verfügbar. Doch nicht nur bei den Farben und Materialien werden Vorbilder in der Natur gesucht, sondern auch die Formen sind ihr immer stärker nachempfunden. So kommen beispielsweise die Pflanzengefäße der ‚RockLine‘-Serie von Kirschke nicht nur in einer Naturstein-Optik daher. Durch die abgerundeten Ecken und Kanten wirken sie wie echte Steine, die zu einem Topf umfunktioniert wurden. Das Pflanzgefäß ‚Facet‘ von Esteras by Emsa sieht mit seinem Facettenschliff sogar aus wie ein schwarzer Kristall. Kurzum: Die neuen Pflanzgefäße für den Außenbereich fügen sich in ihre natürliche Umgebung im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon ein. Sie werden zu einem besonderen, aber dennoch schlichten Dekorations-Element. Dadurch kommen die Pflanzen noch deutlich besser zu Geltung.

Neuheiten zu Sortimenten für das Gartencenter finden Sie jeden Monat in unserem Fachmagazin „Markt in Grün“. Und wenn Sie noch kein Abonnent sind dann testen Sie das Heft im Mini-Abo oder holen Sie sich gleich das Premium-Paket.

Zum Mini-Abo                       Zum Premium-Abo

Doch die Natur inspiriert nicht nur zu neuen Designs, sie steckt auch in den Töpfen: Die ‚Re‘-Serie von Teraplast ist beispielsweise aus „grünem“ Recyclingmaterial hergestellt. Durch die Wiederverwertung von Altplastik will der italienische Hersteller einen Beitrag leisten, den CO2-Ausstoß zu reduzieren und den Produktionsprozess umweltfreundlicher zu machen. Dass sich der moderne Natur-Look mit dem klassischen Landhausstil verbinden lässt, beweist die ‚Country Star‘-Serie von Scheurich. Die schlichten Pflanzgefäße mit auffälliger Krempe sind in erdigem Taupe, Metall- oder Granitgrau sowie in Terrakotta erhältlich. Zum Sommer erweitert Scheurich das Sortiment um Schalen, eine Jardiniere und Hängeampeln. Das Besondere an dem Material: Je nach Sonneneinfall entstehen durch die Linienstruktur feine Lichtspiele und Hell-Dunkel-Kontraste. Frisches südländisches Flair mit Dekor und Farbe verspricht die neue Linie ,Opera‘ des italienischen Kunststoff-Pflanzgefäßanbieters Stefanplast. Das Modell Cloe wirkt durch gefällige Ästhetik, während Orfeo durch lineare, geografische Muster besticht. Perfekt aufeinander abgestimmt, lassen sich die beiden Serien gut kombinieren.

Terrakotta-Töpfe weiterhin angesagt

Doch auch der Terrakotta-Topf bleibt 2019 angesagt. Die Farbe Terrarot sollte zwar immer noch im Sortiment enthalten sein, spielt aber nur noch eine untergeordnete Rolle. Im Trend sind Pflanzengefäße in Terrabraun und Sandgrau sowie changierende Oberflächen. So erweitert beispielsweise der Hersteller Soendgen Keramik seine sandgraue Terrakottaserie ‚Modena‘ um den Farbton „Terracotta gewischt“. Auch Geflechte in Naturoptik finden immer noch ihre Liebhaber. Anders als bei den neuen Designs, die auf schlichte Naturtöne setzen, darf es hier gerne mal etwas bunter sein. Beispielsweise hat der italienische Hersteller Bama seine ‚Paglia-Line‘ um die Farben Koralle und Himmelblau erweitert.

Bei den Blumenkästen von Emsa entdeckt man ebenfalls bunte Akzente. So feiern die ‚Landhaus‘-Pflanzgefäße im Sommer ihr zehnjähriges Jubiläum. Das wird mit drei neuen Farbtönen gefeiert: Neben einem gedeckten Lorbeergrün und einem erdigen Rauchbraun ist ab sofort ein auffälliges Rotviolett im Angebot.

Tipp:

Gartencenter, die die ‚Landhaus‘-Serie im Sortiment haben oder sie aufnehmen möchten, können diesen Anlass übrigens für die POS-Präsentation nutzen. Der Hersteller verlost fünf Vespas in den Landhaus-Farben. Zwischen März und Mai werden alle Blumenkästen und Kleingefäße der Serie mit einem Gewinnspielcode versehen. Emsa stellt dem Handel zudem Displays und Aufsteller zur Verfügung, mit welchen man die Kunden auf die Aktion aufmerksam machen kann.

04.02.2019

Newsletter markt in GRÜN

Logo-Schriftzug markt in grün Newsletter
Sie möchten immer Up-to-Date sein? Wissen was es neues für die Grüne Branche gibt. Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.