zurück

Bienenfreundliche Konzepte für den Handel

Bienenfreundliche Konzepte sind immer noch sehr gefragt und die Baumschulen lassen sich einiges für ihr Sortiment einfallen.

Bee Happy: Das Bienenkonzept von zu Jeddeloh mit Hussen zur POS-Verschönerung.
Bee Happy: Das Bienenkonzept von zu Jeddeloh mit Hussen zur POS-Verschönerung.
Foto: zu Jeddeloh

Bienenbar heißt das neue Konzept bienennährender Pflanzen, das exklusiv bei Ahlers präsentiert wird. Hinter dem Konzept verbergen sich zahlreiche Bienennährgehölze. Im Fokus stehen neben dem beliebten Bienenbaum (Euodia hupehensis) auch die Bienenrosen: Auffällig präsentiert - im farbigen Topf und mit fröhlichem Logo – mit einer Biene, die ihre Nase Richtung Blüten reckt als Kernelement des Konzeptes. Ein weiteres Highlight bildet die große Produktpalette an Buddleja. Neben den klassischen Buddlejy davidii produziert die Baumschule Ahlers, auch die kompakt wachsenden Buzz-Hybriden.

Bee Happy ist das von zu Jeddeloh Pflanzen benannt. Das Sortiment beinhaltet nach Angaben einer Sprecherin nur die Gehölze, die als eindeutig bienenfreundlich eingestuft werden. Alle Pflanzen werden nach zertifizierten MPS Kriterien kultiviert. Bedruckte Europaletten-Hussen als Warenträger - in leuchtend gelb, kombiniert mit dem Bee-Happy-Logo und ansprechenden Nahaufnahmen von Bienen beim Bestäuben - sollen Kunden anlocken.

Außerdem hat zu Jeddeloh hat mit Zepeti eine neue Rose im Programm, die angeblich immun gegen die typischen Rosenkrankheiten ist. Es ist eine Kreuzung aus einer Zwergrose, die lange blüht und einer besonders robusten Knock-Out Rose. Außerdem wieder im Mittelpunkt der Wintermesse: Berry Bux aus dem Brazelberry-Sortiment und laubschöne Rhododendren aus der Rhodo-Couture-Collection.

Auch Diderk Heinje hat das Wohl der Bienen als verkaufsförderndes Argument erkannt und das Sortiment Bee Happy aufgelegt. Das Sortiment beinhaltet nach eigenen Angaben nur die Gehölze, die als eindeutig bienenfreundlich eingestuft werden. Alle Pflanzen werden nach zertifizierten MPS Kriterien kultiviert. Bedruckte Europaletten-Hussen als Warenträger - in leuchtend gelb, kombiniert mit dem Logo und ansprechenden Nahaufnahmen von Bienen beim Bestäuben – sollen die Kunden anlocken.

Weitere Themen-Special finden Sie in unserer monatlichen Ausgabe von Markt in Grün und unter der Online-Rubrik "Themen-Special". Wenn Sie noch kein Abo haben, dann testen Sie das Heft im Mini-Format für zwei Monate.

03.12.2019