zurück

Für alle Wetterlagen geeignet

Pflanzen für den Garten sollen robust sein und den Winter unbeschadet überstehen. Einige Anbieter züchteten deshalb ganz bestimmte Sorten, die alle Wetterlagen unbeschadet überstehen.

,Miss Silvia‘ heißt die neue Hibiscussorte von Manfred Schröder, die eine markante Blütenfärbung auszeichnet.
,Miss Silvia‘ heißt die neue Hibiscussorte von Manfred Schröder, die eine markante Blütenfärbung auszeichnet.
Foto: Baumschule Manfred Schröder

Neu im Sortiment bei Addicks Pflanzen ist Thuja occidentalis ,King of Brabant‘, der vor allem mit dem aufrechten und starken Wuchs hervorsticht. Die Neuheit wächst sehr kompakt und dicht mit geraden, neuen Trieben. Die Pflanze erreicht laut Addicks ganz ohne Schnitt eine fast pyramidenähnliche Form. Er ist demnach schädlingsresistent und winterhart und kann sowohl als Heckenpflanze ebenso wie als Solitär verwendet werden.

Die Baumschule Manfred Schröder bietet zur Oldenburger Vielfalt verkaufsfertige Hibiscusstämme an. Dazu zählt auch die Neuheit Hibiscus syr. ‚Miss Silvia‘. Die Blüte der von der Baumschule entdeckten Sorte sticht hervor: Sie blüht gefüllt rosa und hat innen einen dunklen Auslauf. Die Ränder der Blüten sind dunkler gefärbt. Außerdem hat Manfred Schröder Stämmchen-Exoten wie Campsis und Lagerstroemia im Sortiment. Weigelia in verschiedenden Sorten oder die Wisteria ergänzen das Sortiment.

Neu bei der Qualitätsbaumschule Enno Hinrichs ist die Taxus-Sorte ‚Fehn Gold’. Die Pflanze hat einen kompakten, langsamen und aufrechten Wuchs. Ihre Nadeln sind leuchtend goldgelb gerandet. Im Gegensatz zu anderen gelben Eiben, behält sie die goldgelben Nadeln auch im Winter. Die Eibe hat laut Hinrichs viele Verwendungsmöglichkeiten, da sie extrem Schnittverträglich ist. Eine der Neuheiten ist Taxus media ‚Stricta Nigra’. Sie ist eine kompakte Säule, die gleichmäßig langsam wächst. Die dunkle, glänzende und feine Benadelung verleiht ihr ein vitales Aussehen. Die Taxus ist eine robuste und sehr winterharte Säule, die auf allen Böden wächst.

Bei Hajo Borchers Pflanzen gibt es in diesem Jahr die neue Hirschgeweih-Tanne mit großem Jagdmotiv-Etikett. Dabei handelt es sich um eine frischgrüne Zwergkonifere mit Verzweigung an den Triebspitzen. Außerdem bietet Borchers Hortensienstämme in extra starker Qualität, große Solitär-Pieris im Dekortopf, kräftige Buddleia als Solitär und ein umfassendes Acer-Sortiment bis zu vier Metern Höhe.

Mehr zur Oldenburger Vielfalt 2019 finden Sie in unserer August Ausgabe von Markt in Grün. Wenn Sie noch kein Abo haben, dann testen Sie das Heft im Mini-Abo Format für zwei Monate.

05.08.2019