zurück

Duftpflanzen und Blumenwunder

Gut riechen und schön anzuschauen, solche Pflanzen wünschen sich Kunden für ihren Garten. Welche neue Sorten die Oldenburger Vielfalt vorstellt, lesen Sie hier.

Hortensienspezialist Helmers zeigt in diesem Jahr die Neuheit Hydrangea paniculata ,Skyfall‘.
Hortensienspezialist Helmers zeigt in diesem Jahr die Neuheit Hydrangea paniculata ,Skyfall‘.
Foto: Hellwig Pflanzenhandel

Hortensien in allen Formen und Größen gehören zu den Spezialitäten von Baumschule Helmers – dazu zählen Hydrangea macrophylla sowie Hydrangea paniculata und Hydrangea serrata. Als besondere Sommer-Neuheit 2019 präsentiert Helmers die Hydrangea paniculata ,Skyfall‘ im Fünf-Liter-Container. Die außergewöhnliche Hortensie mit besonders großen Blütenrispen bietet eine attraktive Färbung von Weiß zu Hellrosa und zeigt große, hyazinthenartige Blütenblätter. ,Skyfall‘ zeichnet sich laut einer Mitteilung der Baumschule durch einen robusten und gesunden Wuchs sowie einem geringen Pflegeaufwand aus. Mit einer Größe von 1,20 cm und einer Breite von 70 cm ist die winterharte Hortensie bestens für die Solitärpflanzung im Kübel oder im Beet geeignet.

Die Baumschule Martens setzt in dieser Saison mit der Frühlings-Duftblüte Osmanthus burkwoodii einen besonderen Schwerpunkt auf eine Pflanze, die sich zum Einfrieden von Grundstücken eignet und eine gute Alternative zum klassischen Buxus darstellt. Die winterharte Kreuzung aus Osmanthus decorus (Stattliche Duftblüte) und Osmanthus delavayi (Zwergzimtblüte) ist ein stark verzweigter Zierstrauch mit breitaufrechtem Wuchs. Ausgewachsen erreicht Osmanthus burkwoodii eine Wuchshöhe von zwei bis drei Metern. Die kleinen, ellipsenförmigen Blätter sind glänzend dunkelgrün und ähneln in ihrem Aussehen und in der Struktur an Lorbeerblätter. Das Laub ist immergrün. Martens führt den Zierstrauch in den Größen 40/60 bis 150/175.

Mittelgroße Blühwunder

Getreu dem Motto „Gut gewachsen“ erfreut die Baumschule Ehlers in dieser Saison mit blühenden, schwach- bis mittelwüchsigen Gehölzen, die mit einer besonderen, teilweise wechselnden Blattfärbung aufwarten. Dazu zählt Weigela florida ,Wings of Fire‘. Der Kleinstrauch in der Größe 30/40 cm im 4-Liter-Container zeigt einen außergewöhnlichen Farbwechsel. Sommergrün und langsam wachsend, treibt er grün aus, nimmt dann einen warmen Bronzeton an, der in ein intensives Blutrot übergeht und sich im Herbst weinrot verfärbt. Auch Leucothoe fontanesiana ,Makijaz‘, angeboten in 20/25 cm im kleinen 2-Liter-Container, zeigt zu jeder Saison ein anderes Farbspiel und liefert darüber hinaus zwischen April und Mai eine üppige, duftende Blüte.

Bischoff Rhodokulturen hat im vergangenen Jahr das Sortiment um fünf neue Edelsorten aus dem Züchterhaus Bohlken erweitert. Besonders elegant präsentiert sich dabei 'Bohlken’s Laura'. Diese breitrund wachsende Yakushimanum-Hybride bietet von Mai bis Juni eine zitronen- bis reingelbe Blüte.

Mehr zur Oldenburger Vielfalt 2019 finden Sie in unserer August Ausgabe von Markt in Grün. Wenn Sie noch kein Abo haben, dann testen Sie das Heft im Mini-Abo Format für zwei Monate.

05.08.2019