zurück

Natur-Gartencenter Kremer eröffnet

Nach rund sieben Monaten Bauzeit wurde am Montag, den 06. April das neue Natur-Gartencenter Kremer in Lennestadt-Altenhundem eröffnet. Derzeit sind aufgrund der Corona-Pandemie nur Teile zugänglich. Zudem musste die Eröffnungsfeier verschoben werden.

Eröffnung Garten-Center Kremer
Die Kremers sind guter Dinge - trotz des schwierigen Starts.
Foto: Garten-Center Kremer (Facebook)

Den Start ihres neuen Natur-Gartencenters in Lennestadt hatten sich Birgit und Alexander Kremer anders vorgestellt. Aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie musste die offizielle Eröffnung, die am 2. April stattfinden sollte, verschoben werden. Stattdessen konnten sie das Gartencenter erst am 6. April in Betrieb nehmen. Und das auch nicht vollständig, sondern nur die Bereiche, die dem Versorgungseinkauf dienen. Sprich: Dort, wo es Gemüsepflanzen, Sommerblumen, Gartenbedarf und Schnittblumen gibt.

Trotz der schwierigen Umstände machen die Kremers und ihr Team von "Naturtalenten" das Beste aus der Situation. "Auch wenn wir nicht feiern können, freuen wir uns dennoch nun am Standort Lennestadt wieder für euch da sein zu können, natürlich unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln. Das Gartencafé, das Gartenmuseum, der Naturspielplatz und der Naturpfad bleiben bis auf weiteres geschlossen", erklärten sie in einem Facebook-Beitrag. Die Feierlichkeiten sollen aber nicht ausfallen, sondern bald nachgeholt werden. "Erstmal jedoch wünschen wir allen Kunden, Kollegen und Partnern Gesundheit und alles Gute für diese schwierige Zeit!“, so Alexander Kremer

Daten & Fakten

Größe Naturgartencenter: Ca. 6.000 qm, davon ca. 5.000 qm voll verglast (Allwetter-Center)
Café: Ca. 80 Sitzplätze, mit Außenbereich, eigene Bewirtschaftung
Gartenmuseum: Ca. 240 qm
Größe Grundstück: 13.000 qm
Parkplätze: 135 Stück
Investitionsvolumen: Ca. 6 Mio. Euro
Architekt: Prof. Philipp Teufel, Tobias Hermes

08.04.2020