zurück

Nachhaltigkeit – Megatrend in Oldenburg

Der Megatrend zur Nachhaltigkeit der vergangenen Jahre setzt sich fort. Die Baumschulen bieten jede Menge Konzepte mit bienenfreundlichen Stauden und Gehölzen.

Green Contor bietet eine eigene Etikettenserie zu Flying Festival an.
Green Contor bietet eine eigene Etikettenserie zu Flying Festival an.
Foto: Green Contor

Es wird geworben mit nachhaltiger Produktion und Artenvielfalt. „Genauso wichtig sind die Anstrengungen für grüne Vorgärten und gegen die Kiesbeete vor der Haustür“, sagt der Vorsitzende des Baumschulverbandes Weser-Ems, Renke zur Mühlen.

Immer wichtiger werden die Vermarktungskonzepte. Zahlreiche Baumschulen haben eigene Marken etabliert, die sie mit Werbe- und PR-Maßnahmen beim Endkunden bekannt machen. Bedruckte Töpfe, Etiketten und „Point auf Sale“-Material mit entsprechenden Bildern gehören zum Standard.

Der Pflanzenhändler Green Contor präsentiert z.B. das Flying Festival. Dazu gehören Caryopteris, Agastache, Salvia und Buddleja – alles Pflanzen, die Hummeln, Bienen und Schmetterlingen besonders lange und besonders viel Nahrung bieten. Green Contor verspricht mit der Marke einen ökologischen Mehrwert für Mensch und Natur.

Um am Point of Sale alle Blicke auf sich zu ziehen, wurde für das Konzept ein stimmiges Corporate Design entwickelt. Banner, Poster oder Tischbanderolen im entsprechenden Design sind als verkaufsförderndes Material erhältlich. Dieses und andere Konzepte können sich die Besucher der Wintermesse erstmals in einem neu konzipierten Showroom bei Green Contor in Westerstede ansehen.

Weitere Themen-Special finden Sie in unserer monatlichen Ausgabe von Markt in Grün und unter der Online-Rubrik "Themen-Special". Wenn Sie noch kein Abo haben, dann testen Sie das Heft im Mini-Format für zwei Monate.

03.12.2019