zurück

Nachhaltige Reinigungsmittel- Frühjahrsputz im Garten

Staub, Erde und Pflanzenteile hinterlassen mit der Zeit unansehnliche Spuren auf den verschiedensten Oberflächen im Garten. Mit den passenden Geräten und Mitteln wird wird der Frühjahrsputz im Garten fast zum Kinderspiel. Ein wichtige Rolle spielt hier die Nachhaltigkeit der Reinigungsmittel.

Sprühen statt schrubben - Mit dem Akku-Rückensprühgerät von Birchmeier kann ein Grünbelagsentferner ausgebracht werden.
Reinigungsmittel muss nicht immer chemisch sein, natürliche Mittel können das gleiche Ergebnis erzielen.
Foto: Birchmeier

Um hartnäckige Verschmutzungen von Terrassen, Wegen, Hofeinfahrten und Gartenmöbeln zu entfernen, müssen keine aggressiven chemischen Reiniger eingesetzt werden. Schließlich sind viele Gartenfreunde sehr umweltbewusst. Aus diesem Grund sind biologisch abbaubare Reinigungsmittel sowie Wasser sparende Druckreiniger sehr gefragt. Auf diese Anforderungen haben sich die meisten Hersteller eingestellt und ihr Produktportfolio entsprechend angepasst.

Umweltschonende Reinigungsmittel

In der Regel basieren umweltschonenden Reinigungsmittel auf natürlichen Fettsäuren. Das kann zum Beispiel die Perlagonsäure (Nonansäure) sein, die natürlicherweise in Duftpelargonien und Rosenöl vorkommt oder aus Rapsöl gewonnen wird.

„Unser definitiver Topseller im Bereich Reinigung ist sicher unser Produkt Wege- und FugenRein auf Basis von Nonansäure. Dazu gibt es auch ein Display, jeweils für das Produkt als Konzentrat (1 Liter) und als anwendungsfertiges Spray in der 1-Liter-Sprühflasche. Am besten wird das anwendungsfertige Spray vom Verbraucher angenommen, dicht gefolgt vom Konzentrat.“, erklärt Sabine Klingelhöfer verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit bei Neudorff. Mit diesem biologisch abbaubarem Wirkstoff ist eine effektive und schnelle Beiseitigung von Grünbelägen und Algen auf Wegen, Terrassen und Mauerwerk möglich. Vom Verbrauchermagazin „selbst ist der Mann“ wurde es 2016 mit „Sehr gut“ ausgezeichnet.

Auch die Firma HOTREGA hat mit ihrem Bio-Außenreiniger ein ökologisches Produkt im Portfolio, welches auf einer natürlichen Fettsäure basiert. Als Besonderheit hebt HOTREGA hier die photokatalytische Wirkung hervor. Was im vereinfacht bedeutet, dass auch hier der Verbraucher nicht mühsam schrubben muss. Sondern das Konzentrat wird mit Wasser verdünnt und anschließend auf die trockene Oberfläche aufgesprüht. Den Bio-Außenreiniger bietet HOTREGA in drei verschiedenen Varianten an: Als Konzentrat mit 1 und mit 5 Liter sowie gebrauchsfertig in der 750 ml Sprühflasche. Alle Allzweckreiniger der Firma EMIKO sind ebenfalls ökologisch. Die Besonderheit der EM® Reiniger ist, dass die Kraft der Effektiven Mikroorganismen verstärkt wird durch Essig und Alkohol. Was das Thema Nachhaltigkeit anbelangt hat Mellerud ebenfalls eine eigene Bio-Produktlinie, zu der auch einige nachhaltigen Reinigungsmittel gehören. Mit dieser Produktrange hat das Unternehmen möglichst umweltschonende und gleichzeitig hochwirksame Reinigungsmittel entwickelt. Dazu gehören unter anderem Algen und Grünbelag Frei, Gartenmöbel Reiniger, Kunststoff Reiniger Bio sowie der Terrassen und Balkon Reiniger.

Viel Arbeit haben die Anwender mit all den oben erwähnten Produkten nicht. Denn sie brauchen einfach nur gleichmäßig auf die verschmutzen Flächen aufgesprüht zu werden. Innerhalb weniger Stunden zeigen sie ihre Wirkung und beugen in der Regel langfristig der Neubildung von Grünbelägen vor. Selbst hartnäckige Beläge sollen sich mit den umweltschonenden Reinigungsmitteln lösen lassen. Um Frust bei der Kundschaft vorzubeugen, sollte jedoch darauf hingewiesen werden, dass nicht alle Reiniger für alle Oberflächen geeignet sind. Üblicher Weise finden sich auf den jeweiligen Verpackungen die entsprechende Angaben zur Eignung.

zum Mini-Abo
Sie möchten immer über die neuesten Trends und Themen aus der grünen Branche informiert sein? Dann testen Sie das markt in GRÜN Mini-Abo. Jeden Monat erfahren Sie alles über Neuheiten und Innovationen für den grünen Bereich.

28.02.2019