zurück

Landgard beruft Armin Rehberg als Vorstandsmitglied ab

Fliegender Wechsel bei Landgard: Armin Rehberg verlässt die Erzeugergenossenschaft und gibt damit auch den Vorstandsposten ab. Das Führungsteam besteht demnach nur noch aus drei Köpfen, von denen zwei erst vor wenigen Tagen in den Vorstand berufen wurden.

Der Landgard-Vorstandsvorsitzende Armin Rehberg
Armin Rehberg
Foto: Landgard

Ein Grund für die Abberufung von Armin Rehberg wurde nicht genannt. Der Aufsichtsrat danke ihm für seine langjährige Tätigkeit und wünsche ihm "alles erdenklich Gute für seine Zukunft", hieß es lediglich in der offiziellen Pressemitteilung.

Vorstand kurz zuvor erweitert

Landgard hatte mit Dirk Bader und Labinot Elshani erst am 23. März 2020 zwei neue Spartenvorstände berufen, Markt in Grün berichtete . Damit wollte man frühzeitig den aktuellen Auswirkungen der Corona-Pandemie begegnen, um das Vorstandsteam zu entlasten, so die damalige Erklärung.
Dirk Bader und Labinot Elshani bilden zusammen mit Carsten Bönig, verantwortlich für Finanzen und Zentralbereiche, ab sofort den Gesamtvorstand der Landgard eG. Elshani wird unter anderem die Sparte Obst und Gemüse und Bader unter anderem die Sparte Blumen und Pflanzen verantworten.

Für die Kunden und Lieferanten hätten die Veränderungen im Vorstand keine Auswirkungen auf das operative Tagesgeschäft und die Prozesse, versichert Landgard. Mit dieser Neuaufstellung des Vorstands sehe der Aufsichtsrat die Erzeugergenossenschaft bestmöglich für die Zukunft aufgestellt.

27.03.2020