zurück

Kettler meldet sich zurück

Kundenorientierter, innovativer und schlagkräftiger - so will Kettler sich nach der rechtskräftigen Übernahme durch den neuen Investor präsentieren.

Kettler Couch
Auch in das Gartenmöbelsegment wird Kettler 2019 wieder stärker investieren.
Foto: Kettler

Der notariell beurkundete Kaufvertrag der Lafayette Mittelstand Capital über Vermögenswerte der Kettler Gruppe, der weltweiten Marken und Lizenzrechte sowie den Anteilen an den Kettler-Gesellschaften in Frankreich, den Benelux-Staaten und Österreich ist rechtskräftig. Die entsprechenden Ausschüsse und Gremien der Vertragspartner haben dem Vertrag abschließend zugestimmt, wesentliche Vereinbarungen mit weiteren Partnern wurden unterschrieben. „Kettler bleibt als Ganzes erhalten und wird künftig wieder Trends setzen", erklärt Olaf Bierhoff, Geschäftsführer der neuen Kettler Holding GmbH und der neuen Tochtergesellschaften Kettler Freizeit GmbH und Kettler Plastics GmbH, welche nun rückwirkend zum Dezember den Kaufvertrag vollzogen haben.

Gartenmöbelneuheiten für 2019 angekündigt

Ein Kompetenzfeld bleiben Gartenmöbel. Hier kündigt Kettler bereits für 2019 Innovationen an. In der Pipeline seien unter anderem modular planbare Loungegruppen aus hochwertigem und wetterfesten Sunbrella Gewebe. Auch nach außen wird das Unternehmen wieder mehr in Erscheinung treten. Angekündigt sind Messebeteigungen auf der Internationalen Möbel- und Einrichtungsmesse in Köln, der gardiente sowie der „spoga+gafa. Insgesamt will Kettler innovativer, kundenfreundlicher, schneller und schlagkräftiger werden. Auch die internationale Ausrichtung will man forcieren. Unter anderem wird Kettler Asia Pacific ein Teil der Kettler-Gruppe.

19.12.2018

Newsletter markt in GRÜN

Logo-Schriftzug markt in grün Newsletter
Sie möchten immer Up-to-Date sein? Wissen was es neues für die Grüne Branche gibt. Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.