zurück

Interzoo findet nicht im Mai statt

Auch die Interzoo, die vom 19. bis 22. Mai in Nürnberg stattfinden sollte, ist aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus verschoben.

Interzoo 2020
Impressionen der Interzoo 2019
Foto: WZF/Stahl

Aufgrund der aktuellen Situation und des extrem dynamischen Geschehens sowie seiner nicht absehbaren Folgen sieht sich der Messeveranstalter WZF und die durchführende Organisatorin NürnbergMesse nicht in der Lage, die gesundheitliche Sicherheit aller Messeteilnehmer während der Veranstaltung der Interzoo zu einem Termin im Mai 2020 ausreichend zu gewährleisten, so das offizielle Statement. „Wir stützen uns hier auch auf die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO und auf den Risikokatalog „Allgemeine Prinzipien der Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlung für Großveranstaltungen“ des Robert-Koch-Instituts. Eine Durchführung der Interzoo im Mai 2020 ist leider unmöglich“, erklärte Alexandra Facklamm, Geschäftsführerin der WZF GmbH.

„Die Verschiebung der Interzoo fällt uns nicht leicht, aber wir mussten diesen Weg zum Wohl und im Interesse der globalen Heimtierbranche gehen und hoffen auf das Verständnis unserer Verbandsmitglieder und Branchenbeteiligten”, fügte Norbert Holthenrich, Präsident des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF), dem ideellen Träger der Interzoo, hinzu.

Die Interzoo, die vom 19. bis 22. Mai 2020 stattfinden sollte, wird auf einen noch konkret festzulegenden Termin verschoben. Man arbeite gemeinsam mit der NürnbergMesse mit Hochdruck daran, einen Ersatztermin zu finden, so die Veranstalter.

19.03.2020