zurück

Individuelle Fürsorge für die Pflanze

Menschen, die einen schönen und gepflegten Garten haben, wird häufig ein „grüner Daumen“ zugesprochen. Das klingt so, als bräuchte man lediglich Talent, um sich richtig um seine Blumen und Grünpflanzen zu kümmern. Das stimmt natürlich nicht.

Düngen leicht gemacht: Den ‚Energy Depot‘-Langzeitdünger von Wolf-Garten gibt es in sechs Sorten.
Düngen leicht gemacht: Den ‚Energy Depot‘-Langzeitdünger von Wolf-Garten gibt es in sechs Sorten.
Foto: Wolf

Es geht vielmehr darum, zu wissen, was die Pflanzen zu welchem Zeitpunkt brauchen und welche Produkte man benutzen muss, damit es ihnen so richtig gut geht. Das kann den ein oder anderen eifrigen Hobbygärtner schon mal vor eine große Herausforderung stellen. Daher unterstützen die Hersteller die Endverbraucher, indem sie die Sortimente immer weiter differenzieren. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Produkte, deren Zusammensetzung an die besonderen Bedürfnisse von bestimmten Pflanzenarten oder Gewächsen angepasst sind. Dann gehen die Aufzucht und die Pflege besonders leicht von der Hand. Doch auch die räumlichen Gegebenheiten erfordern den Einsatz unterschiedlicher Erden und Substrate. Beispielsweise hat der Hersteller CUXIN DCM einen Spezialdünger für Balkon und Terrasse entwickelt. Die Zusammensetzung der organischen Rohstoffe ist an die Anforderungen von Pflanzen angepasst, die in kleineren Blumenkästen, Kübeln oder in Pflanzschalen wachsen. Floragard hat wiederum eine neue Pflanzenerde ins Sortiment aufgenommen, die sich für Balkonpflanzen eignet, sowie eine Erde, die auf die Bedürfnisse von Kübelpflanzen abgestimmt ist.

Einfaches Gärtnern

Der Megatrend „Easy Gardening“ macht natürlich auch vor dem Erden- und Düngemittelsegment nicht Halt. Damit es im Außenbereich so richtig blüht und grünt – ohne viel Zeit- und Arbeitsaufwand – können Kunden verschiedene Hilfsmittel nutzen. Dazu zählen etwa Düngestäbchen, wie sie Romberg seit Herbst 2018 im Sortiment hat. Die Naturprodukte sind leicht anzuwenden und versorgen nicht nur Jungpflanzen mit wichtigen Nährstoffen, sondern fördern auch das Bodenleben und die Humusbildung. Die erste Düngergabe sollte etwa drei Wochen nach dem Umtopfen der Sämlinge oder Stecklinge erfolgen. Anschließend muss nur noch alle drei Monate ein Düngestäbchen zwischen Pflanze und Topfrand gesteckt werden. Auch der neue ‚Energy Depot Langzeitdünger‘ von Wolf-Garten macht es den Anwendern leicht. Denn damit muss nur zwei Mal pro Jahr gedüngt werden. Zu Saisonbeginn verwendet, bewirkt die Hülltechnologie, dass Nährstoffe in zwei Phasen freigesetzt werden. Die Pflanze wird über einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten bedarfsgerecht versorgt. Wenn es um die einfache Anwendung von Erden und Dünger geht, spielt jedoch nicht nur die Zeitersparnis und ein geringerer Aufwand eine Rolle, sondern auch die verbesserte Handhabung. Vor allem Pflanzerden werden mittlerweile in kleineren 15-, 30- oder 40-Liter-Beuteln mit Tragegriff angeboten. Sie lassen sich bequem transportieren sowie entleeren. Dadurch kann der Handel auch verstärkt eine weibliche Kundschaft sowie Stadtgärtner und ältere Menschen ansprechen.

zum Mini-Abo
Sie möchten immer über die neuesten Trends und Themen aus der grünen Branche informiert sein? Dann testen Sie das markt in GRÜN Mini-Abo. Jeden Monat erfahren Sie alles über Neuheiten und Innovationen für den grünen Bereich.

28.02.2019