zurück

Grenzen zwischen Wohnwelten lösen sich auf

Schaut man auf die allgemeinen Markttendenzen, fällt als Trend die Auflösung der Genre-Grenzen auf, etwa von drinnen und draußen, Arbeits- und Freizeitbereich.

Outdoor-Living ist ein großes Thema bei der spoga+gafa 2018
Outdoor-Living ist ein großes Thema bei der spoga+gafa 2018.
Foto: Koelnmesse

Die Geschäftsführerin der Kölnmesse Katharina Hamma: „Die Kölnmesse ist ja weltweit führend im Portfolio der Einrichtungsthemen, also von den Arbeitswelten über die Wohnwelten bis hin zu den Gartenwelten. Wir stellen fest, dass sich da die Grenzen immer stärker verwischen. Auch im Segment der Wohnwelten findet eine immer stärkere Vermischung statt.“

Outdoor wie Indoor

So sind etwa Outdoor-Küchen auch 2019 ein echter Wachstumsmarkt. Auf der spoga+gafa findet man eine Vielfalt an intelligenten Lösungen für Grills, Spülen und Arbeitsflächen für draußen. Outdoor-Möbel mit hohem Sitzkomfort und haptisch überzeugenden Bezugsstoffen werden vor allem für die Hotelbranche angeboten: Denn allein in Asien stehen in diesem Jahr 850 Hoteleröffnungen an, dazu 750 in Nord- und Südamerika: In der Halle 10.2 im Bereich „Garden unique“ werden alle nötigen Ausstattungsstücke gezeigt, um die Wellness- und Outdoorflächen zu möblieren.

Hochwertige Designware

Ein zweiter Trend lautet: Weg von preiswerter Massenware hin zu hochwertiger Designware. Dieser Trend nimmt an Dynamik zu: „Der Anteil chinesischer Aussteller ist konstant. Aber auch diese Aussteller haben begriffen, dass man den Verbraucher nicht mehr nur über den Preis erreicht. Die Chinesen haben damit begonnen, Marken aufzubauen. Das ist im Möbelsegment noch nicht so ausgeprägt wie in der Mobilfunkindustrie oder bei den Küchenwelten. Da haben die Chinesen schon sehr große Marken aufgebaut und pushen sie mit großem Druck auch in die westlichen Märkte. Wir stellen auch im Gartenmöbelbereich die ersten Tendenzen fest. So hat sich im vergangenen Jahr ein chinesischer Aussteller seinen Stand von einem renommierten italienischen Designbüro gestalten lassen. Da kommt viel an Markenentwicklung und Markenkreativität auf uns zu“, erläutert Katharina Hamma.

Trendfarbe Rot

Auf der spoga+gafa wird sie öfter ins Auge fallen: die Trendfarbe Rot. Sie taucht bei den Neuheiten unterschiedlicher Aussteller auf, etwa bei Säulengefäßen oder Outdoor-Teppichen. Auch kleine Sessel, Lounge-Sofas oder extravagante Outdoor-Sessel, die wie Lippenstifte aussehen, sind in knalligem Rot zu haben.

Zudem werden Outdoormöbel filigraner. Sie zeichnen sich etwa durch dünne Tischplatten und Tischbeine aus Aluminium aus. Minimalistische Stühle verfügen aber durchaus über Komfort wie verstellbare Rückenlehnen oder Bespannungen aus Kunstfasergewebe. Auch überhohe quadratische Tische mit passenden Barhockern fesseln die Aufmerksamkeit.

22.08.2018