zurück

Gartencenter performen überdurchschnittlich gut

Ranking des Analyseinstituts ServiceValue bescheinigt 18 Anbietern Note "gut" und "sehr gut".

Eingang zum GC Mauk
Einmal mehr schnitten die Gartencenter von Mauk besonders gut ab.
Foto: Sagaflor

Die deutschen Gartencenter konnten dem Online-Handel im vergangenen Jahr trotzen und auch aufgrund der heißen Temperaturen einen deutlichen Umsatzanstieg verbuchen. Baumarktbetreiber haben sich trotz der starken Online-Konkurrenz ebenfalls gut geschlagen und ein Umsatzplus von 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erzielt, so das Ergebnis des „ServiceAtlas Gartencenter 2019“ sowie des „ServiceAtlas Bau- und Heimwerkermärkte 2019“, die das Analyseinstitut ServiceValue jährlich auf Basis einer Kundenbefragung ermittelt. Knapp 3.000 Kundenurteile zu mehr als 30 allgemeinen und 14 branchenspezifischen Leistungsmerkmalen wurden für die aktuelle Betrachtung eingeholt sowie 32 Gartencenter und 12 Baumärkte untersucht. Die höchste Kundenorientierung weisen demnach derzeit die Gartencenter von Pflanzen Mauk sowie toom Baumarkt auf. Eine weitere zentrale Botschaft: Mit Ambiente und Attraktivität scheinen sich die stationären Händler doch immer noch durchzusetzen.

Mauk, Kölle und Pötschke ganz vorne

Im Ranking der Baumärkte schnitten neben toom BauMarkt auch Globus, Hornbach und Bauhaus "sehr gut" ab. Obi, Knauber und Stabilo erreichten die Note "gut". Bei den Gartencentern ist die Zahl der untersuchten Anbieter deutlich größer als im DIY-Handel. So lagen hier 18 Anbieter im überdurchschnittlichen Bereich und erzielten eine „gute“ bzw. „sehr gute“ Gesamtbewertung. Im entsprechenden Ranking konnte der mehrmalige Sieger Pflanzen Mauk aus Kundensicht erneut am stärksten überzeugen, gefolgt von Pflanzen-Kölle und Gartencenter Pötschke. Daneben ging das Prädikat "sehr gut" auch an das Format "grün erleben", egesa Garten, Gartencenter Brockmeyer, Bellandris, Schley´s Blumenparadies, 1A Garten sowie Fricke`s Gartencenter. Gut platzierten sich das Garten-Center Kremer, Dinger´s, Samen-Schmitz, Gartencenter Meckelburg, Gartencenter Nordharz / Grünwald, Blumen Risse, Amoflor und Knauber.

Punkten mit Auswahl, Qualität und Sauberkeit

Gesamtsieger Pflanzen Mauk überzeugte zusätzlich in den Leistungskategorien „Kundenkommunikation“ und „Attraktivität der Gartencenter“. Beim „Kundenservice“ führt Gartencenter Samen-Schmitz das Einzelranking an und bei „Sortiment und Produkte“ ist Schley’s Blumenparadies ganz vorn. Gartencenter Pötschke punktete als Bester in der Kategorie „Preis-Leistungs-Verhältnis“ und grün erleben bei „Kundenorientierte Mitarbeiter“. Als stärkste Kundenbindungstreiber für Gartencenter lassen sich die Einzelmerkmale „Atmosphäre der Filialen“, „Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter“ und „Übersichtlichkeit und Sortierung der Produkte“ identifizieren. Die höchste Kundenzufriedenheit weisen jedoch erneut die Leistungsmerkmale „Auswahl an Blumen und Pflanzen“, „Qualität der Pflanzen“ und „Sauberkeit und Ordentlichkeit“ auf.

Fachwissen und Service gefragt

„Auch wenn Baumärkte und Gartencenter aufgesucht werden, um sich für das eigene Projekt daheim auszustatten, so werden vor Ort doch das Fachwissen der Mitarbeiter und der Service gern genutzt“, kommentiert Dr. Claus Dethloff, Geschäftsführer der ServiceValue GmbH, das Ergebnis und ergänzt, „dabei kann dies ergänzende „do-it-yourself“ Erlebnis Begeisterung schaffen und somit auch die Kundenbindung steigern.“ Der 174-seitige „ServiceAtlasBau- und Heimwerkermärkte 2019“ sowie der 321-seitige „ServiceAtlas Gartencenter 2019“ können über die ServiceValue GmbH bezogen werden.

25.06.2019