zurück

Gardena investiert in Ausbildung

Im September 2020 haben bei der Gardena GmbH 16 junge Menschen in fünf verschiedenen Berufen ihre Ausbildung im werkseigenen Ausbildungszentrum in Niederstotzingen begonnen. Darüber hinaus bildet Gardena am Standort Ulm weitere elf Auszubildende und Studierende in acht verschiedenen Berufen und Studiengängen aus.

Gardena Ausbildungswerkstatt
In der modernisierten Gardena Ausbildungswerkstatt werden Auszubildende fit gemacht für den Markt von morgen.
Foto: Gardena

In der andauernden Corona-Pandemie sei die Bedeutung des eigenen Grüns gestiegen, ebenso die Nachfrage nach Gartenprodukten, davon profitiere auch Gardena, heißt es in einer Pressemitteilung. Nicht nur in Standorte und die Marke investieren die Ulmer daher, sondern auch in ihr werkseigenes Ausbildungszentrum in Niederstotzingen. Nachdem bereits in den letzten Jahren zahlreiche Erweiterungen und Modernisierungen am Standort vorgenommen worden waren wurden nun der Maschinenpark und die Ausbildungswerkstatt erneuert. „Heute zeigt sich das Werk auf dem neuesten Stand der verschiedenen Fertigungstechniken bei hoher Effizienz und Flexibilität, wie sie besonders in unserer Branche notwendig ist“, betont Werksleiter Alexander Mack.

Fit für Robotik, Automatisierung und Industrie 4.0

Im September haben dort 16 junge Menschen in fünf verschiedenen Berufen ihre Ausbildung begonnen. Darüber hinaus bildet Gardena am Standort Ulm weitere elf Auszubildende und Studierende in acht verschiedenen Berufen beziehungsweise Studiengängen aus. Trotz Corona-Pandemie sind das mehr Auszubildende als in den vergangenen Jahren. Weil gerade in diesen Zeiten Flexibilität besonders wichtig ist, hat man reagiert. Neben dem Arbeitsalltag im Betrieb ist das digitale Lernen und Vermitteln von Wissen ein fester Bestandteil der Berufsausbildung. Besonders auf die Digitalisierung der Ausbildung soll ein Fokus gelegt werden. Ein weiterer Meilenstein am Standort wird das geplante Schulungszentrum für Mitarbeiter speziell für die Themen Robotik, Automatisierung und Industrie 4.0. Denn eine fundierte, hochwertige Ausbildung der eigenen Fachkräfte von morgen habe im Hause von jeher Priorität.

Verbraucheraktion zum Herbst

Auch den Abverkauf will man ankurbeln: Im Herbst erhalten Verbraucher beim Kauf einer mechanischen Schere von Gardena 25 Prozent Zufriedenheitsprämie oder aber eine Geld-zurück-Garantie bei Nichtgefallen.

01.10.2020

Newsletter Markt in Grün

Logo-Schriftzug markt in grün Newsletter
Sie möchten immer Up-to-Date sein? Wissen was es neues für die Grüne Branche gibt. Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.