zurück

Einen absatzstarken POS gestalten

Das „Retail Green Lab“ setzt in der kommenden Woche auf der „hortivation“ neue Impulse für eine gewinnbringende Ladengestaltung.

hortivation Logo
Arena-Prinzip, Retail-Dynamik, Cross-Selling – das „Retail Green Lab“ präsentiert auf der hortivation neue Ideen für die Gestaltung am POS.
Foto: Messe Essen

09.06.2016: Das „Retail Green Lab“ befindet sich auf 250 Quadratmetern in der Messehalle Kalkar (Standnummer D50) und zeigt Möglichkeiten auf, um sich im Wettbewerb von der Konkurrenz abzusetzen. Was fällt dem Kunden am besten ins Auge? Wie gestaltet sich die perfekte Ausleuchtung? Scheinbare Kleinigkeiten tragen bereits dazu bei, Hemmschwellen beim Kauf abzubauen und die Verkaufsleistung merklich zu steigern.

Bereits der Aufbau der Aktionsfläche ist als interaktiver Workshop angelegt: Mitarbeiter aus Gartencentern erarbeiten in einer Masterclass gemeinsam mit Experten von „NIFEM Instore Builders“ innovative POS-Mechanismen. Während der Messe können Fachbesucher ihr aktuelles Konzept mitbringen und sich vor Ort beraten lassen, wie ein kreatives Produkt-Arrangement die Abverkäufe erhöht.

Das NIFEM-Team hat schon über 300 Gartencenter in ganz Europa bei der Optimierung des POS beraten. „Wir sind Spezialisten, wenn es um einen höheren Umsatz pro Quadratmeter in Gartencentern und Geschäften geht“, so NIFEM Geschäftsführer Karel de Graaf. „Mit dem Retail Green Lab möchten wir gemeinsam mit den Zulieferern der grünen Branche neue Verkaufskonzepte entwickeln und den Messebesuchern sinnvolle Strategien mit auf den Weg geben. Die hortivation ist dafür genau die richtige Plattform. Wir freuen uns, dabei zu sein.“

09.06.2016