zurück

Easy Gardening Geräte gegen Hexenschuss

Die einen können nicht mehr gut gärtnern, die anderen können es noch nicht. Produkte für das einfache Gärtnern wenden sich sowohl an ältere Menschen, deren Kräfte nachlassen, als auch an junge Leute, die noch nie einen Hacke in der Hand hatten.

Das Garantia Urban Balkon-Hochbeet aus Kunststoff in Holzoptik ist mit oder ohne Füße verwendbar.
Das Garantia Urban Balkon-Hochbeet aus Kunststoff in Holzoptik ist mit oder ohne Füße verwendbar.
Foto: Garantina

Auf einer Kunststoffmesse kam dem Österreicher Michael Landl, geschäftsführender Gesellschaft der Plast IQ GmbH, die Idee zu stapelbaren Pflanzkisten mit einem Wasserablauf von oben nach unten. Was zunächst nach einer DIY-Idee für Hobbygärtner klang, hat sich nach mehreren Prototypen aus dem 3-D-Drucker und Gesprächen mit Gärtnern und Gemüseexperten zu einem marktfähigen Produkt entwickelt: U-greeny heißt das Kunststoff-System aus mehreren Boxen, in denen Kräuter und Gemüse wachsen können. Auf- oder nebeneinander gestapelt passen sie auf Balkon und Terrasse, sie kommen dem Urban-Gardening-Trend entgegen.

„Der Weg in den Garten ist gar nicht mehr nötig“, sagt Landl. „U-greeny ist ein Produkt für Städter, die in der Nähe der Küche selbst Kräuter und Gemüse ziehen möchten.“ Er selbst testete den Prototyp auf seinem Balkon, indem er Salat und Tomaten anbaute. Viel Arbeit hatte Landl dabei nicht. Denn das System lässt sich einfach aus der Box heben, ohne Montage aufstellen und wieder auseinander nehmen. Ein patentiertes Bewässerungssystem verhindert Staunässe, so dass auch der unerfahrene Gärtner keine Faulstellen an seinen Gurken fürchten muss. Noch etwas erfreut den Großstädter mit nachhaltigem Lebensstil: U-greeny ist zu 95 Prozent aus Recyclingmaterial gefertigt.

Hilfen für die „Schwertransporte“

Easy-Gardening-Produkte, die das Gärtnern erleichtern, erobern Balkons, Terrassen  und Gärten. Das hat mehrere Gründe. Zum einen steigt die Zahl der älteren Hobbygärtner. Wer bereits Rückenbeschwerden hat, riskiert schon einen Hexenschuss, wenn er einen Blumentopf nur falsch anguckt. Zum anderen steigt die Zahl derer, die noch nie Hacke und Schaufel in der Hand hatten. Viele von ihnen wollen selbst Kräuter und Gemüse anbauen, um lange Transportwege mit hohen CO2-Emissionen zu vermeiden. Für diese Greenhorns muss das Gärtnern einfach sein.

Auf diese unterschiedlichen gesellschaftlichen Entwicklungen reagiert die Branche mit einer Reihe von Produkten. So bietet die Wagner System GmbH für „Schwertransporte“ bis zu 300 Kilo die Transporthilfe MM 1187 mit klappbarer Deichsel an. Für Pflanzenroller hat Wagner ein Shop-in-Shop-Konzept entwickelt, das die Produkte nach Farbwelten, Größen und Materialien auf kleiner Fläche präsentiert – vom günstigen Allrounder aus naturbelassenem Holz über wetterfeste WPC-Roller bis zu Designmodellen aus Glas und Metall.

All denjenigen, die sich beim Eintopfen oder Pflegen von Pflanzen rückenfreundlich setzen oder stellen möchten, bietet Wagner den GreenTABLE an. „Mit diesem mobilen Pflanztisch haben wir eine Marktnische geschlossen“, sagt Geschäftsführer Ulrich Wagner. „Der GreenTABLE ist saisonunabhängig einsetzbar, denn er kann überall im Innen- oder Außenbereich flexibel genutzt werden. Er kann auch als rollbarer Mini-Garten für Blumen und Kräuter, als pfiffiges Kisten-Regal oder als praktischer Beistelltisch mit Tablettaufsatz eingesetzt werden.“ Für den Handel hat das Unternehmen den GreenTABLE als kompakten, platzsparenden Bausatz konzipiert, der im Markt mit kleiner Fläche auskommt.

Wer auf Regal und Tablett verzichten möchte, kommt mit dem Garantia Urban Balkon-Hochbeet mit Anzuchthaube aus. Die 65 Zentimeter hohe, braune Kunststoffwanne der Otto Graf GmbH ist mit oder ohne Füße verwendbar. Das Hochbeet macht auch das Gießen leicht: Die Anzuchthaube muss dazu nicht einmal geöffnet werden. Bei Starkregen läuft überschüssiges Wasser seitlich ab.

Im hohen Alter kann Gartenarbeit mühselig sein. Easy Gardening Geräte sind deshalb besonders schonend für Rücken und Gelenke. Welche Neuheiten es noch für die ältere Kundschaft gibt erfahren Sie im Fachmagazin "Markt in Grün". Wenn Sie noch kein Abo haben, dann testen Sie das Magazin im Mini-Format.

04.06.2019

Newsletter Markt in Grün

Logo-Schriftzug markt in grün Newsletter
Sie möchten immer Up-to-Date sein? Wissen was es neues für die Grüne Branche gibt. Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.