zurück

Digitalisierung als Chance nutzen

Wie sich digitale Technik im Pflanzenhandel nutzen lässt, können die Teilnehmer des Markt in Grün Barcamp am 22. Februar in Köln erfahren.

Mulllen, Garibyan
Dr. Kirsten Mullen und Mélina Garibyan sind dabei mit zukunftsweisenden Sessions beim Markt in Grün Barcamp 2019.
Foto: sunbird images / storyAtelier

Denn das neue Weiterbildungsformat von Markt in Grün schlägt den Bogen über viele Themen, die für den stationären Handel von morgen wichtig sind. Am 22. Februar haben die Teilnehmer der neuen Unkonferenz für den grünen Handel in Köln die Möglichkeit, sich in Sessions und Workshops zu zukunftsweisenden Topics fit zu machen für das tägliche Geschäft. So wird Dr. Kirsten Mullen, Spezialistin für Strategie und Marketing bei sunbird images, in ihrer Session aufzeigen, dass und wie man den digitalen Wandel durchaus als Chance in der Pflanzenvermarktung begreifen kann.

Profitieren mit der richtigen Geschichte

Ein ebenfalls essentielles Tool für gutes Verkaufen bringt Mélina Garibyan den Teilnehmern ihres Workshops näher, nämlich Storytelling. Denn gute Geschichte rund um ein Produkt - oder auch das eigene Gartencenter! - schaffen Authentizität und damit Umsatzpotenzial, weiß die Gründerin vom Kölner storyAtelier. Weitere Themen auf der Agenda, von stationären Aktionen und junger Zielgruppenansprache über Augmented Reality, physischer und mentaler Teamfitness, Start-up-Experience, Nachhaltigkeit in der Pflanzenvermarktung und den Auswirkungen gesellschaftlicher Strömungen auf den Handel versprechen ebenfalls Weiterbildungspotenzial. Zur vollständigen Themenliste und Anmeldung.

28.01.2019