zurück

Ein Hoch auf starke Partner

Zum 60. Jubiläum des Verbands Deutscher Garten-Center betonen auch die Partnerverbände das herzliche gemeinsame Miteinander und die gute Zusammenarbeit in der grünen Branche.

BdB: Pflanzen sind ihre Leidenschaft

Markus Guhl
Markus Guhl, BdB
Foto: BdB

Markus Guhl, Hauptgeschäftsführer, Bund deutscher Baumschulen e. V. (BdB): Verehrte Mitglieder des Verbands Deutscher Garten-Center, im Namen des Bundes Deutscher Baumschulen darf ich Ihnen herzlich zu Ihrem Jubiläum gratulieren. Pflanzen sind Ihre Leidenschaft, und dies verbindet Sie mit den Gehölz-Produzenten in Deutschland. Aus Leidenschaft erwächst Qualität. Diese liegt sowohl Ihnen als auch den Baumschulen am Herzen. Weil das so ist, gibt es vielfältige und jahrzehntelange Geschäftsbeziehungen zwischen unseren Verbandsmitgliedern. Das Spannende an dieser Zusammenarbeit ist aber nicht nur die Sicherstellung eines qualitativ hochwertigen Niveaus der Pflanzen im Interesse der Kunden.

Es geht auch darum, am Puls der Zeit zu sein, neue Trends zu setzen und zu begleiten sowie die Gartenbegeisterung in der Bevölkerung immer wieder neu zu entfachen. Schließlich soll sie in eine Kaufentscheidung münden. Für die Betriebe gilt es, in einem eng umkämpften Markt den richtigen Riecher zu haben und schnell zu sein. Der Garant des gemeinsamen Erfolges ist nicht zuletzt die Tatsache, dass Ihre Unternehmen vom Eigentümer geführt werden. Wie in vielen anderen Branchen ist es auch im Gartenmarkt der Mittelstand, der den Wirtschaftszweig trägt. Die Unternehmen des VDG verkörpern diesen Mittelstand im besten Sinne des Wortes. Auch unsere Verbände haben viele Gemeinsamkeiten. Die große Herausforderung unserer Zeit, die Pflanzengesundheit, sehen wir als Aufgabe, die wir Hand in Hand bewältigen müssen. Information und Sorgfalt im Umgang mit den Pflanzen steht für Produzenten wie Verkäufer an erster Stelle.

Aber selbstverständlich geht es uns auch darum, wie wir die großen Themen unserer Zeit, die Nachhaltigkeit und die biologische Vielfalt, in den Betrieben umsetzen. Insektennährgehölze als Verkaufsmagnete gehören ebenso dazu wie die fachlich versierte Beratung des Verbrauchers beim Pflanzenschutz. Auch hier zahlt es sich aus, dem Kunden erstklassige und gesunde Ware offerieren zu können. In diesem Bewusstsein, die Menschen mit lebendigem Grün glücklich zu machen, werden auch in Zukunft die Unternehmen des BdB und des VDG vertrauensvoll zusammenarbeiten. Und Gleiches gilt für unsere beiden Verbände. In diesem Sinne darf ich Ihnen auch für die nächsten sechzig Jahre alles Gute wünschen und für die anstehende Jubiläumsfeier ein rauschendes Fest.

BHB: Gemeinsame Herausforderungen annehmen

Dr. Peter Wüst, BHB
Dr. Peter Wüst, BHB
Foto: BHB

Dr. Peter Wüst, Hauptgeschäftsführer, Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e. V. (BHB): Runde Geburtstage sind eine exzellente Gelegenheit für Rück- und Ausblicke. Und nach sechs Jahrzehnten, von denen unsere Verbände bereits eine lange Strecke Seite an Seite zurücklegen durften, gilt dies umso mehr. In dieser Zeit haben sowohl die inhabergeführten wie auch die großflächenangelehnten Gartencenter eine enorme Entwicklungsstrecke hingelegt. Von den Anfängen als reine Lebendgrün- und Gartenzubehör-Händler bis hin zu den hochspezialisierten Einkaufs- und Erlebnis-Shops für komplexe Projekte und Smart Gardening heute. Und diese Entwicklung ist ganz sicher noch nicht abgeschlossen. Die Gartenfachhändler haben viele Kompetenzfelder dazugewonnen – Garten ist heute weit mehr als die „immobilienabrundende Grünfläche“. Er ist verlängertes Wohnzimmer, Wohlfühl-Oase, Ruhezone, Outdoor-Küche und noch vieles mehr. Gerade Trends wie der Barbeque-Hype der letzten Jahre haben klar gemacht, dass unsere Sortiments-Range eine deutliche Aufwertung erfahren hat – immer mehr Segmente zeigen sich auch im DIY-Business stark „grün-beeinflusst“.

Dies darf uns aber keineswegs die Augen davor verschließen lassen, dass diese Positiv-Entwicklung angesichts des erstarkenden E-Commerce ein fragiles Gebilde ist. Hier wird es eine der Hauptaufgaben des VDG und natürlich auch des BHB sein, die hohe Kompetenz unserer Mitgliedsunternehmen zu stärken und nach außen zu kommunizieren. Sei es durch Interessenvertretung gegenüber politischen Gremien auf nationaler wie internationaler Ebene, sei es die Weitergabe und Aufbereitung von gesetzlichen Anforderungen und Ähnliches für unsere Mitglieder. Natürlich auch Informationen über Trends und neueste Entwicklungen in Richtung Fach- und Publikumsmedien. Schon seit Langem arbeiten unsere Verbände hierbei eng und vertrauensvoll zusammen, und wir vom BHB freuen uns darauf, mit dem VDG einen verlässlichen wie sympathischen Partnerverband an der Seite zu wissen. In diesem Sinne wünschen wir Erfolg und Fortune für die nächsten Jahrzehnte und gratulieren herzlich zum runden Jubiläum.

IVG: Begegnung auf Augenhöhe

Anna Hackstein, IVG
Anna Hackstein, IVG
Foto: IVG

Anna Hackstein, Geschäftsführerin Industrieverband Garten e. V. (IVG): Unsere Gesellschaft unterliegt einem stetigen Wandel – Megatrends wie Konnektivität, Urbanisierung oder Nachhaltigkeit beeinflussen das Verhalten der Konsumenten und wirken sich somit unmittelbar auf Unternehmen aus. Auch in der Grünen Branche wachsen die Herausforderungen durch Digitalisierung und Co. – sowohl für den Handel als auch die Industrie. Wir als Verbände haben die Aufgabe, unsere Mitglieder zu informieren, sie zu beraten, ihnen ein Netzwerk zu bieten und als starker Partner zur Seite zu stehen, damit sie auch in herausfordernden Zeiten die richtigen Entscheidungen treffen können. Um die Interessen unserer Firmen vertreten zu können, ist ein Dialog mit anderen Branchenverbänden sehr wichtig.

IVG und VDG blicken auf eine lange Tradition des offenen Austausches zurück. Dieser ist geprägt von gegenseitigem Respekt und einer stetigen Begegnung auf Augenhöhe – auch bei kritischen Themen. Seite an Seite stehen beide Verbände für die Belange ihrer Mitgliedsunternehmen ein und vertreten die Interessen der Gartenbranche gegenüber allen Vertriebsschienen und der Politik. In den vergangenen 60 Jahren ist der VDG herangewachsen zu einem starken Netzwerk, welches in unserer Branche gehört und gesehen wird. Wir gratulieren dem Verband zum Jubiläum und freuen uns auf weitere Jahre der offenen und vertrauensvollen Zusammenarbeit.

ZVG: Ein Gewinn für alle Partner

Jürgen-Mertz, ZVG
Jürgen Mertz, ZVG
Foto: ZVG

Jürgen Mertz, Präsident Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG): Der Verband Deutscher Garten-Center hat eine beeindruckende Erfolgsgeschichte hingelegt, zu der ich Sie beglückwünsche. Mit 60 Jahren ist er nur ein wenig jünger als der ZVG. Uns verbinden jahrzehntelange Zusammenarbeit und kollegiale Partnerschaft. Seit 1968 ist der Verband Deutscher Garten-Center e. V. für seine Mitglieder aktiv und bereits 1969 in den ZVG eingetreten. Der VDG deckt einen wichtigen Teil des gärtnerischen Fachhandels ab. Er kann wichtige Brücken bauen und für nötige Veränderungen sensibilisieren. Mit seinen Produkten hilft der VDG, Privatgärten artenreich zu entwickeln und die Verbraucher für den richtigen Umgang mit Pflanzen und mit Pflanzenschutz zu sensibilisieren. Zusammen stehen ZVG und VDG für Artenvielfalt und Insektenschutz ein und unterstützen das Bundeslandwirtschaftsministerium mit seiner Initiative „Bienen füttern!“.

Angesichts der vielfältigen Herausforderungen für die gärtnerische Branche ist es wichtig, zusammenzustehen und die Aufgaben gemeinsam anzugehen. Wir müssen uns mit den Klimaveränderungen auseinandersetzen, aber auch mit neuen gesellschaftlichen Ansprüchen. Ein gemeinsames Auftreten ist auch wichtig, um gegenüber der Politik gehört zu werden. Wir Verbände haben unter anderem ein gemeinsames Torfpapier erstellt, in dem Handlungsbedarf und Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden. Ein gutes Miteinander und gemeinsames Einstehen zahlen sich letztlich für jedes Mitglied aus. In der aktuellen politischen Situation mehr denn je.

20.01.2020