zurück

Der Trend-Guide Grillen 2018

Grillen begeistert Jung und Alt ebenso wie Frauen, Männer und sogar Kinder, die sich an Spielzeugausgaben üben. Für das Gartencenter ist es ein perfektes Sortiment um Umsatz zu generieren und bietet viele Möglichkeiten den Kunden erneut in den stationären Handel zu locken.

Der Trend-Guide Grillen 2018

Der Trend-Guide Grillen geht auf die verschiedenen Bereiche des Mega-Trends Grillen ein und beinhaltet Themen wie:

  • Zielgruppe
  • Neuheiten
  • Brennstoffe
  • Smart Grillen
  • Sortimentsgestaltung
  • Grillgeschirr und –besteck
  • Cross-Selling
  • Reinigung

 

Zielgruppe 

Grillen entwickelt sich zunehmend zu einer Profession und die Zielgruppe differenziert sich immer stärker. Ein Singlehaushalt hat andere Wünsche, wie eine Familie beim Grillen. Frauen beeinflussen immer stärker den Kauf und ab Mitte 30 jährige schauen eher auf hochwertige Geräte. Einige Hersteller haben das bereits erkannt und bieten verschiedene Lifestylewelten für den Händler an.  

Neuheiten

Ob Minigrill oder Outdoorküche, die Vorlieber der Verbraucher rund um den Rost werden immer spezieller. Sie wollen American Barbecue, japanisches Kamado-Grillen, rustikales Rösten über dem Lagerfeuer, bis hin zu mediterranes Brutzeln auf der Plancha, alles mit einem Grill können. Die Hersteller ließen sich dazu einiges Einfallen und bieten bereits Geräte an, die ein breites Spektrum des Grillvergnügens abdecken können.

 

Zum Download

Der Trend-Guide Grillen 2018

Laden Sie sich gratis den Trend-Guide Grillen 2018 runter:

Zum Trend-Guide

 

Brennstoffe

Kohlegrills führen den Markt für Grillgeräte nach wie vor an. Entsprechend verbreitet ist die Holzkohle als Brennstoff. Doch immer mehr Verbraucher bevorzugen eine Alternative. Hier kommen neue Alternativen zum Einsatz. 

Smart Grillen

Grillen 4.0: Das Smartphone wird zum wichtigen Utensil. Immer mehr Hersteller bieten die Option, via App und digitalem Thermometer Temperaturen abzulesen und zu steuern.
Grillen 4.0: Das Smartphone wird zum wichtigen Utensil. Immer mehr Hersteller bieten die Option, via App und digitalem Thermometer Temperaturen abzulesen und zu steuern.
Foto: Outdoorchef

Smart Thermometer, App-Steuerung und Wifi-Controller sind nicht selten und bereits in die Geräte integriert. Sie sollen das Grillerlebnis erhöhen und den Stress reduzieren. Doch was die smarten Helfer alles schon können muss dem Kunden auch richtig erklärt werden. 

Sortimentsgestaltung

Ein Grill allein auf der Verkaufsfläche lockt den Kunden nicht hinter dem Herd hervor. Es braucht den richtigen Schuss Markeninszenierung. Eine gute Auswahl an den unterschiedlichsten Geräten, ein gut geschultes Personal und die richtigen Werbemittel können aus einer langweiligen Warenpräsentation eine wahre Erlebniswelt machen. 

Grillgeschirr und –besteck

Für jeden Zweck die richtige Bürste: Mit der Variation im Grillgerätesegment wächst der Bedarf an speziellem Reinigungsgeräte.
Für jeden Zweck die richtige Bürste: Mit der Variation im Grillgerätesegment wächst der Bedarf an speziellem Reinigungsgeräte.
Foto: Outdoorchef

Internationale Foodtrends regen auch Barbecuefans zu neuen Gerichten an. Auf deutschen Grillrosten finden sich schon lange nicht mehr Würstchen und Steaks. Das schafft Nachfrage im Zubehörsegment. 

Cross-Selling

Dieses Jahr dürfen Händler sich freuen: Die anstehende Fußball-WM ist eine Steilvorlage, um das Thema Grillen am POS ordentlich in Szene zu setzen. Doch auch sonst lohnen sich emotionale Cross-Selling-Ansätze um eine Bandbreite an weiteren Produkten zu verkaufen. 

Reinigung

Nichts soll das Grillvergnügen trüben. Schon gar nicht ein Fett triefender Rost oder ein schmuddliger Brenner. Moderne Grills erfordern daher eine besonders gründliche Reinigung. Am besten gelingt die mit Bürsten und Reinigungsprodukten, die auf die Oberflächen abgestimmt sind.

Der Trend-Guide Grillen 2018

Laden Sie sich gratis den Trend-Guide Grillen 2018 runter:

Zum Trend-Guide

26.10.2018