zurück

Bienenschutz bewegt die Menschen

Naturschutzjugend im NABU überreicht ihre Forderungen auf der Grünen Woche in Berlin an die Politik.

NAJU Bienenaktion 2019
Der Schutz der Wildbienen bleibt für den Handel ein starkes Thema. Nicht nur Kinder wie hier auf der Grünen Woche setzen sich dafür ein.
Foto: NAJU

Mehr als 1.000 Kinder der Kinder- und Jugendorganisation NAJU, die zum Naturschutzbund Deutschland NABU gehört, haben sich an einer Aktion zum Schutz der Wildbienen beteiligt und insgesamt 300 Nisthilfen gebaut. Dazu aufgerufen hatte die NAJU im Frühjahr 2018 mit dem Projekt Bee’s Inn. Die teilnehmenden Kinder wurden mit einem (Bienen)Hotel-Starterkit ausgerüstet, das eine Broschüre mit Tricks und Tipps für den Bau von Nisthilfen, eine Wildbienenbestimmungskarte, einen Forscherbogen, sowie ein Saatguttütchen mit einer Wildblumenmischung für Wildbienen enthielt. Jetzt unterstrichen die Kinder ihre Forderung nach mehr Schutz für die Wildbienen auch gegenüber der Politik, indem sie die grüne Woche nutzten, um dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Michael Stübgen, ein entstprechendes Schriftstück zu überreichen.

Emotionales Thema

Wie sehr die Kinder der Schutz der Bienen bewegt, zeigten ihre Statements: „Mehr Wiesen, Wald und weniger Asphalt“, wünschen sich die fünfjährige Anna und ihr zehnjähriger Bruder Fabian. „Gifte wie Glyphosat müssen verboten werden und es sollte mehr ‘wilde Ecken‘ in Städten geben“, fordern die Kinder der NAJU-Gruppe aus Ilmenau. Was die Politik machen kann, um die wichtigen Bestäuber besser zu schützen, dazu haben sich Kinder in ganz Deutschland Gedanken gemacht und aufgeschrieben. Auch Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner forderten sie auf, sich für den Erhalt der Bienen zu engagieren.

Thema auch im Handel präsent

Wie präsent das Thema auch im Gartenfachhandel ist, zeigt unter anderem der Erfolg der Aktion Artenvielfalt des Verband Deutscher Gartencenter (VDG), der mit Gratissamentüten zum Anpflanzen insektenfeundlicher Gewächse unterstützt. Auch bei Landgard ist die Vermarktung solcher Pflanzen ein Thema, das durch die Lizenzkampagne Biene Maja gepusht wird.

01.02.2019