zurück
Die aktuelle Ausgabe

Das JUNI/JULI Heft ist da: Nutzen Sie die Möglichkeit und informieren Sie sich über die neuesten Themen in der grünen Branche. Dieses Mal berichtet Markt in Grün über das Gartencenter Leurs und seinen Managementstil für zufriedene Mitarbeiter.

Markt in Grün die führende Fachzeitschrift sowie Internetportal für die grüne Branche. Sie wendet sich an Gartenmarkt-Betreiber, Marktleiter, den Handel sowie Hersteller von Sortimenten für das Gartencenter.

Ausgabe 06/07 2019
Foto: MiG



Zur ganzen Ausgabe geht es hier!

Die Inhalte der aktuellen Ausgabe von markt in GRÜN sind folgenden Themen:

In der Titelgeschichte “Management by Coffee“ geht es um das Gartencenter Leurs bei Venlo. Die Geschäftsführerin Peggy Leurs ist überzeugt das erfolgreiche Geschäfte bei zufriedenen Mitarbeitern beginnt. Denn „wenn die Mitarbeiter sich wohlfühlen, wirkt sich das positiv auf die Kauflaune der Kunden aus“, so Peggy Leurs.

In der Rubrik Handel, geht es um die Klostergärtnerei Maria Laach. Am 1. Mai 1959 beschloss der Konvent im Kloster Maria Laach ansässige Benediktiner, seine Klostergärtnerei für ein weltliches Publikum zugänglich zu machen. Bis dato hatten die Mönche, die in der Anlage bereits zu diesem Zeitpunkt circa 10.000 Begonien, 5.000 Primeln, 3.500 Hortensien, 3.000 Chrysanthemen und 2.500 Pelargonien jährlich unter Glas herangezogen. Ein weiteres Thema ist Storytelling: Denn Kunden sind Menschen, und Menschen lieben Geschichten. Anbieter, die eine Story rund um ihren Laden oder ihr Produkt zu erzählen haben, können davon profitieren. Genutzt wird das im Handel jedoch noch wenig. Einen anderen Ansatz der Vermarktung, nutzt Pflanzenproduzent Landgard. Mit sogenannten Celebrity-Marketing, machen sie mit mehr oder weniger berühmten Persönlichkeiten auf sich aufmerksam. Die Emsa GmbH feierte hingegen ihr 70 jähriges Jubiläum und bekannte sich dabei auch nach der Integration in die Groupe SEB weiter zum Gartensegment.

Es erwartet Sie auch die neue Listen der Gartencenter national und international . Auf diesen erkennen Sie auf einem Blick wer eröffnet, umbaut oder schließt.

Mini-Abo

zum Mini-Abo

Interessiert? Dann abonnieren Sie das Marktin Grün Mini-Abo für zwei Monate zum Vorteilspreis.

Zum E-Shop

Im Themengebiet Sortiment geht die Redaktion im Juni/Juli auf Außenbeleuchtung ein. Denn Lampen und Leuchten für den Außenbereich sind nicht gerade die Kernkompetenz von Gartencenter, dennoch sind sie eine reizvolle Nische. Vor allem im Bereich Solar sowie mit kleinen, schnellen Lösungen zum Nachrüsten kann der grüne Handel punkten. Ein weiteres Sortimentsthema sind neue Bewässerungslösungen. Sie sind komfortabel, ressourcenschonend und zum Teil schon smart. Der Handel kann auf eine große Angebotsvielfalt zurückgreifen, mit der sich jede Zielgruppe erreichen lässt. Zur Bewässerung gehört auch das Thema Smart Gardening: Smarte Gartengeräte lassen sich intelligent vernetzen und Gartencenter können mit guten Anwendungsbeispielen und Service der Konkurrenz durch die Elektronik-Riesen trotzen. Im Sortiment Outdoormöbel geht es um das Gartenmobiliar 2019. Im Mittelpunkt stehen neben üppigen und wetterfesten Lounge-Gruppen auch leichte, modulare Lösungen. Im Themenbereich Sortiment stellt Markt in Grün außerdem das Unternehmen Aleia Roses aus Spanien vor. Das neue Unternehmen besitzt im Moment die modernste Produktionsanlage für Premium-Schnittrosen in Europa und behauptet sich dadurch am Markt. .

Das Themenspezial für den Monat Juni/Juli ist das Thema Easy Gardening: Die einen können nicht mehr gut gärtnern, die anderen können es noch nicht. Produkte für das einfache Gärtnern wenden sich sowohl an ältere Menschen, deren Kräfte nachlassen, als auch an junge Leute, die noch nie eine Harke in der Hand hatten.

Das Online-Special für den Juni setzt sich auch Smart und Easy Gardening zusammen: Smartes und einfaches Gärtnern steht im Mittpunkt und Markt in Grün zeigt auf was es neues am Markt gibt und welche Produkte besonders für diese Zielgruppe von Interesse sind.

In der Rubrik Betrieb gibt Markt in Grün Tipps für eine fehlertolerante Lernkultur. Denn klassische Unternehmen habe oft eine angstvolle Fehlerkultur. In Jungunternehmen hingegen geht man sehr locker mit Fehlern um. Dort hat man verstanden: Nur da, wo nichts passiert, passierten garantiert keine Fehler. Und lernen ist ohne Fehler einfach nicht möglich.  

Als Digital Abonnent stehen Ihnen zusätzlich weitere Inhalte auf unserer Webseite und im Download-Bereich zu Verfügung:

In der Juni/Juli Ausgabe sind dies folgende


Zum E-Paper der neuen Ausgabe geht es im Login-Bereich

Wenn Sie kein Abonnent sind, aber die aktuelle Ausgabe trotzdem haben möchten, können Sie es über dies über unseren RM-Handelsmedien-Select Shop erwerben. >>Hier geht es zum Shop 



03.06.2019

Archiv "markt in GRÜN"

Inhaltsübersichten der vergangenen Ausgaben

Im Folgenden finden Sie die Inhaltsangaben der vergangenen Ausgaben von "markt in GRÜN" mit Angabe der Titelgeschichte.

2019


2018


2017


2016

2015

2014