zurück

Algen vernichten mit Kupfersulfat-Pentahydra

Söll hat die Produktzulassung von Algenvernichtern auf Kupfersulfat-Pentahydrat-Basis erfolgreich abgeschlossen und ist somit der erste und aktuell einzige zugelassene Hersteller von Algizid-Produkten mit diesem Wirkstoff in Europa.

Mikroskopische Ansicht der Grünalgen (Spirogyra)
Mikroskopische Ansicht der Grünalgen (Spirogyra)
Foto: iStock/buccaneership

Am 29.06.2018 hat die Söll GmbH die Produktzulassung für die Söll Algizid-Produktfamilie mit dem Wirkstoff Kupfersulfat-Pentahydrat von der baua (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) erhalten. Eingesetzt werden können die Produkte in Teichen, Aquarien, Zierbrunnen und Pools. Durch parallele gegenseitige Anerkennung gilt die Zulassung in vielen weiteren EU-Staaten. Algenmittel sind in der Gartenteich-Branche die gefragtesten Problemlöser und machen laut Söll bis zu 50% des Umsatzes bei Teichpflege-Produkten aus.

Die Zulassung sichert für die Söll GmbH und deren Händler und Kunden langfristig die Rechtsgrundlage für die Herstellung, den Vertrieb und die Verwendung von Söll-Produkten auf Kupfersulfat-Pentahydrat-Basis in der gesamten Europäischen Union. Gleichzeitig bestätigt die Zulassung die Wirksamkeit des Produkts, sowie das Fehlen von negativen Auswirkungen auf die Umwelt und den Menschen.

Kupfersulfat Pentahydrat


Kupfersulfat-Pentahydrat ist ein naturnaher Wirkstoff, der die Photosynthese von Algen unterbindet. Algen „verhungern“. Andere Lebewesen und Pflanzen werden vom Produkt nicht beeinträchtigt. Kupfer kommt in der Natur vor und ist auch häufig im Trinkwasser enthalten. Die Konzentration und Qualität des Wirkstoffs in Söll-Algiziden ist so gewählt, das keine Nebenwirkungen für Menschen, Haustiere, Vögel, den Gartenteich, umliegende Natur oder Trinkwasser entstehen. Söll nutzt schon immer Kupfersulfat-Pentahydrat der höchsten Qualitätsstufe „BIOGRADE“. Diese höchste Stoffqualität wird unter anderem auch im Anbau von Bio-Lebensmitteln verwendet. Seit dem 1.11.2017 dürfen nicht zugelassenen Produkte auf Basis des Wirkstoffs Kupfersulfat-Pentahydrat weder hergestellt noch verkauft werden.

EU-Biozid-Verordnung


„Die Verordnung (EU) Nr. 528/2012 (Biozid-Verordnung) regelt den Verkauf und die Abgabe (Bereitstellung auf dem Markt) und die Verwendung von Biozidprodukten in ganz Europa. Daher betrifft die Biozid-Verordnung sowohl Händler, Inverkehrbringer als auch Verwender von Biozidprodukten. Ziel der Verordnung ist es, das Bereitstellen von Biozidprodukten auf dem Markt und die Verwendung innerhalb der Europäischen Union zu harmonisieren; gleichzeitig soll ein hohes Schutzniveau für die Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt gewährleistet werden.“

06.07.2018