zurück

Weingärtner auf Wachstumskurs

Echten Unternehmersinn bewies in diesen Tagen die Gebr. Weingärtner GmbH aus Lilienthal. Erst im Juli hatte der Bellandris-Partner in Verden an der Aller ein 5.600 qm großes Gartencenter eröffnet. Bereits im Oktober soll ein weiterer Standort im 50 km entfernten Ritterhude unweit des eigentlichen Stammsitzes folgen. Geplant war das so nicht.

Weingärtner in Verden
Auch am neuen Standort in Ritterhude ist der Gastro-Bereich fest eingeplant.
Foto: Peter Nierhoff

Zwar hatten die Weingärtners das niedersächsische Städtchen schon lange als Wunschdestination für einen Markt im Blick. Vor allem, weil sie das geeignete Grundstück bereits ausgemacht zu haben glaubten: einen alten Wal-Mart-Getränkemarkt. Denn der Gemeinde Ritterhude war daran gelegen, bevorzugt solche Brachen als Gewerbeflächen auszuweisen, was neu zu erschließende Flächen betraf, war man restriktiv. Der auserwählte Leerstand alleine war zwar zu klein für ein Gartencenter, wie die Weingärtners es sich vorstellten, doch zusammen mit dem Nachbargrundstück hätte es gepasst. Das stand ebenfalls zur Diskussion, ein Autoteilehändler hatte es aufgegeben. Doch der Standorterwerb mit der Erbengemeinschaft des Grundstücks erwies sich als zäh, jedenfalls bis letztes Jahr. Dann kam Bewegung in die Sache und die Einigung in Sicht.

Gelegenheit beim Schopf ergriffen

Die Weingärtners zögerten nicht lange und ergriffen die Gelegenheit beim Schopf. „Wir hatten längst nicht mehr geglaubt, dass es so schnell zum Verkauf kommen könnte“, sagt Rainer Weingärtner, einer der vier Geschäftsführer des Familienbetriebes gegenüber markt in GRÜN. Mit der schnellen Wendung konnten er und seine Mitstreiter jedoch gut umgehen.

Firmeninhaber Rainer Weingärtner und Marktleiterin Karin Lanwert vom Gartencenter in Verden/Aller
Firmeninhaber Rainer Weingärtner und Marktleiterin Karin Lanwert vom Gartencenter in Verden/Aller

Schon in diesen Tagen wird in Ritterhude mit den Abrissarbeiten begonnen um Platz zu schaffen für ein neues, rund 5000 Quadratmeter großes Gartencenter. Die reine Verkaufsfläche wird etwa 4.400 Quadratmeter betragen, das Areal insgesamt umfasst 17.000 Quadratmeter. Ausgelegt sein wird der neue Markt wie sein Vorläufer in Verden und dem renovierten Stammhaus ganz an den Bedürfnissen und Wünschen heutiger Gartencenterkunden. Neben Pflanzen und Hartwaren gehören demnach Dekoartikel ebenso ins Sortiment wie ein Café und Hofladen in den Servicebereich. Garten- und Landschaftsbau runden das Portfolio ab.

Bereits im Jahr 2011 hatten die Weingärtners ihren Stammsitz in Lilienthal derart modernisiert und ihre Neuausrichtung mit Beitritt in die Bellandris-Gruppe abgerundet. „Die Kunden haben das sehr, sehr gut angenommen“, betot Rainer Weingärtner. Dass es für die Gebrüder Weingärtner GmbH auch künftig gut weitergeht, ist er überzeugt. Den Firmennamen darf man übrigens wörtlich nehmen. Neben Rainer Weingärtner leiten sein Bruder Michael sowie deren Cousins Christoph und Henning die Geschicke des Familienbetriebes. Und auch Firmengründer Friedhelm Weingärtner lässt sich gerne noch im Unternehmen blicken. ko

In der Ausgabe 09/2017 von markt in GRÜN lesen Sie einen ausführlichen Bericht über das in nur sieben Monaten erbaute Gartencenter in Verden an der Aller.

07.02.2018