zurück

Wies'n-Gaudi im Gartencenter

Das Oktoberfest als geeigneter Rahmen für Erlebnisshopping. Die Berliner Gärtnerei Guyot hat es für sich entdeckt.

Brotzeit im Gartencenter
Brotzeit im Gartencenter – bayerische Schmankerl haben jetzt Hochkonjunktur
Foto: Christine Schonschek

„Ein Prosit, ein Prosit der Gemütlichkeit…“ erschallt im Herbst längst nicht mehr nur auf der Theresienwiese in München. Auch andernorts ist das Oktoberfest längst Kult! Zur zünftigen Wiesen-Gaudi, mit bayrischen Schmackerln freilich, laden auch manche Gärtnerei- oder Gartencenter-Kollegen ihre Kunden ein. Selbst die Berliner wissen g’scheit zu feiern, wie die Gärtnerei Guyot zeigt. Dort kann die Kundschaft beim Oktoberfest im Treibhaus einen Abend lang ausgelassen feiern und das Tanzbein schwingen. Fürs leibliche Wohl wird bestens gesorgt mit Fassanstich, frischem Oktoberfestbier, Leberkas und Kraut und Brezn und allem was sonst noch dazu g’hört. Damit alles passt, darum kümmern sich fesche Madln und Buam in Tracht. Wie das Münchner Original findet das Oktoberfest auch dort zwar schon im September statt, was die Feierlaune aber keineswegs trübt – warum auch?

Wer mag, dass auch die Gäste selbst in Tracht kommen, lockt mit einem Drindl- und Lederhosen-Rabatt. Es muss aber nicht immer gleich ein Event sein. Auch der POS selbst lässt sich stimmig in den Bierzelt-Look versetzen. Mit weißblauen Tischdecken und Servietten auf Bierbänken, Bierbrezeln, Filzhut, Haferlschuhen, Lebkuchenherzen. Und natürlich nicht zu vergessen den passenden Pflanzen, wie Alpenveilchen, Edelweiß, Heidekraut, Chrysanthemen, duftende winterharte Wiesenkräutern & Co. Als Motto für die Einladung zur Wiesen-Gaudi oder als Anzeige fürs Herbstsortiment passt „Oans, zwoa, drei - O pflanzt is!“ Christine Schonschek

22.09.2017